Katalog

 

Katalog

Hinter dem Namen Katalog verbirgt sich die Inforius Warenwirtschaft inklusive Wareneingang,  Bestandsbewegungen,  Lagerverwaltung und weiterer benötigter Funktionalität.

 

Das Inforius Katalogmodul enthält folgende Masken

Katalogmenü

 

Scannen

Neuzugänge werden gescannt, chaotisch eingelagert oder, falls Doubletten Prüfung aktiviert ist, einem bereits von diesem Artikel genutzten Lagerplatz zugeordnet. Bei jedem Scanvorgang wird automatisch auf die vorhandenen Artikelstammdaten zugegriffen und diese dem Lagerartikel zugewiesen. Der Scanprozess kann mit einer automatisierten Freigabe der Artikel einhergehen oder als manuell freizugebender Artikel klassifiziert werden.

 

Freigabe

Nicht freigegeben Artikel können in der Freigabemaske einzeln oder in größeren Stückzahlen als Masse freigegeben werden.

 

Lagerverwaltung

Das Lagersystem ist frei definierbar, mandantenfähig und Laufweg optimierbar. Lagerpositionen und ganze Regale können per  Drag & Drop verschoben werden. Laufwegs Positionen werden dabei automatisch aktualisiert.
 

 

Artikelbündelung

Inforius erlaubt aus allen im System bekannten Artikeln Artikelbündel zu bilden und diese in den Marktplätzen anzubieten. Bündel werden aufgelöst, falls die Mindestbestandsmengen eines der an einem Bündel beteiligten Artikel erreicht werden.

Die einzelnen Elemente eines Bündels können in weiteren Bündeln oder auch als Einzelartikel angeboten werden. Es besteht auch keine Notwendigkeit, Bündelartikel räumlich zu bewegen, da die Picklisten den individuellen Lagerplatz des Bündelelements anzeigen.
 

 

Inventur Scannen

Inforius verfügt über ein detailliertes Inventur System, über das der Lagerbestand kontrolliert und gemangt werden kann.
Die gescannten Artikelbestände werden mit den vorhandenen Bestandsinformationen abgeglichen und entsprechende Korrekturbuchungen vorgenommen.  Für nicht bekannte Artikel wird ein Report inklusive Lagerplatz erzeugt.
 

 

Penner Liste

Der Name Penner Liste bezieht sich auf die Lagerdurchsatzzeiten der Lagerartikel. Anhand unterschiedlichster Kriterien können Artikel mit einer niedrigen Durchsatzmenge identifiziert werden.  Identifizierte Artikel können direkt über Preisanpassungsoptionen so preislich manipuliert werden, dass die Abverkaufschancen erhöht werden.

Die Penner Liste bietet ebenfalls die Möglichkeit die Inventarliste zu erzeugen.